Essen Health Economics Seminar

Das Seminar ist eine gemeinsame Initiative des gesundheitsökonomischen Forschungszentrums CINCH an der Universität Duisburg-Essen und dem Kompetenzbereich "Gesundheit" des RWI.  Ziel des Seminars ist es, durch die Anwendung ökonometrischer und experimenteller Methoden Wissenschaftler*innen aus den verschiedenen Teilbereichen der Gesundheitsökonomie miteinander zu vernetzen. Dabei wird laufende Forschung von internen und auswärtigen Forscher*innen in allen unterschiedlichen Stadien ihrer jeweiligen wissenschaftlichen Laufbahnen präsentiert, um so den Austausch zwischen dem wissenschaftlichen Nachwuchs und erfahreneren Wissenschaftler*innen auf dem Gebiet der Gesundheitsökonomie zu fördern. Vortragende Forscher*innen haben die Möglichkeit, im Seminar sowohl ihre vorläufige Forschung als auch fertige Forschungsberichte vorzustellen.

Wir streben für das Wintersemester 2021/22 eine Kombination aus Präsenz- und Onlineseminaren (Stand: 01.09.2021). Vorträge in Präsenz werden als Hybridveranstaltung parallel per Zoom übertragen. Aufgrund der Unsicherheit bezüglich der Pandemieentwicklung ist es möglich, dass die geplanten Präsenztermine nur online stattfinden werden. Darauf werden wir an dieser Stelle hinweisen. 

Um Zugang zum virtuellen Seminarraum zu erhalten, abonnnieren Sie bitte den Verteiler wie untenstehend beschrieben. Bitte beachten Sie, dass es nicht gestattet ist, das Seminar aufzuzeichnen!

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Um regelmäßig über kommende Vorträge informiert zu werden, schreiben Sie bitte eine E-Mail anmondays-seminar (at) wiwinf.uni-due.de, um dem Verteiler beizutreten

Programm des Essen Health Economics Seminars Wintersemester 2021-22

 

 

Datum       

 
 

Thema                                                              

 
 

Referent*in

 
 

Ort  

 
 

Uhrzeit

 
11.10.2021General Equilibrium Effects of Insurance Expansions: Evidence from Long-Term Care Labor MarketsMaria Polyakova (Stanford University)Zoom16-17.30
18.10.2021Public Health Policy At Scale: Impact of a Government-sponsored Information Campaign on Infant Mortality in DenmarkErdal Tekin (American University Washington)Zoom15-16.30
08.11.2021Does internal migration increase regional inequalities in healthcare costs? Martin Salm (Tilburg University)Hybrid13-14.30
15.11.2021A Consumer Centric Framework for Firearms RegulationBrad Shapiro (University of Chicago)Hybrid13-14.30
22.11.2021The Economic Modelling of VaccinationFlavio Toxvaerd (University of Cambridge)Zoom15-16.30
29.11.2021Machine predictions and human decisions with variation in payoffs and skillHannes Ulrich (DIW Berlin &  University of Copenhagen)Hybrid13-14.30
06.12.2021Causal Mediation Analysis of the Effect of Education on Cognitive AbilitiesHendrik Schmitz (Universität Paderborn)Hybrid13-14.30
13.12.2021Does schooling affect longevity? Evidence from death register data and school entry cut-off rulesMathias Huebener (DIW Berlin)Hybrid13-14.30
20.12.2021What Difference Does a Diagnosis Make? Evidence from Marginal PatientsSarah Miller (University of Michigan)Zoom15-16.30
10.01.2022Parenthood in PovertySarah Eichmeyer (LMU München)Hybrid13-14.30
17.01.2022Trauma at School: The Impacts of Shootings on Students' Human Capital and Economic OutcomesMolly Schnell (Northwestern University)Zoom15-16.30
24.01.2022Introduction of a Harm Reduction Method: When Does It Help and When Does it Backfire?”Davide Dragone (University of Bologna)Hybrid13-14.30
31.01.2022tbaTuba Tuncel (HEC Montréal)Zoom15-16.30
07.02.2022tba 

Joachim Winter (LMU München)

 
Hybrid13-14.30

Organisator*innen

Martin Karlsson (University of Duisburg-Essen)

Daniel Kühnle (University of Duisburg-Essen)

Anna Werbeck (RWI)

Matthias Westphal (RWI / TU Dortmund)

Bei Rückfragen und Anmerkungen zum Essen Health Economics Seminar können Sie uns gerne unter mondays-seminar (at) wiwinf.uni-due.de kontaktieren.